fbpx

TRAINERTEAM

Hier finden Sie neben der Akademieleitung zukünftig auch alle autorisierten Übungsleiter und Trainer der Ausbildungsstätte Villach.

Raimund Pock

Funktion: Stützpunktleitung Villach
Graduierung: Praktiker II
 
Der Ursprung
Mein Interesse an Selbstverteidigung, Kampfkunst und Kampfsport reicht bis in meine früheste Kindheit zurück. Schon immer hat es mich fasziniert, wie sich körperlich unterlegene Personen durch das Praktizieren verschiedenster Kampfkunst-Stile gegen überlegene Gegner zur Wehr setzen konnten. Das war auch der Grund, warum ich schon in meiner Jugend diverse Kampfsportarten trainiert habe. Das Training und der sportliche Vergleich machten mir immer großen Spaß, doch irgendwie fehlte etwas, denn egal wie lange man einen Stil trainierte, bei Konfrontationen die nicht dem eigenen Stil entsprachen war es stets mit einer großen Ernüchterung verbunden, die sich in einem breit gemacht hat. Es konnte nie auch nur ansatzweise die Rede davon sein, dass man eine Situation kontrollieren konnte.
 
Dies führte mich in späteren Jahren zu Stilen wie WingTsun und WingTai, deren Facettenreichtum im Kampfkunstbereich eine große Faszination auf mich ausgeübt haben, doch auch hier war nach Jahre langem Training das selbe Endresultat für mich erreicht: zu wenig praktikabel, multifakturelles Technik-Geplänkel welches bei Ernstsituationen keine Anwendung finden konnte. In meinen sicherheitsdienstlichen Tätigkeitsbereichen im Auftrag des BMI sowie später in der Privatwirtschaft konnte ich zwar stets alle Situationen bewältigen - ohne dass ich selbst oder das Gegenüber Schaden genommen haben - doch das war sicherlich auch zu einem großen Teil meiner körperlichen Konstitution geschuldet, die ich mir im Kraftsportbereich über viele Jahre angeeignet habe. Es gab wenig Situationen, in denen man körperlich überlegenen Gegnern gegenüber stand, dennoch musste man auch selbigen habhaft werden, was alles andere war als eine Situation kontrolliert zu de-eskalieren.
 
Der Wendepunkt
Der Punkt an dem sich für mich alles geändert hat war, als ich das erste Mal bei Mag. Andreas Brandstätter sein über ein Jahrzehnt entwickeltes System Martial Arts Systematics kennen gelernt habe. Das erste Mal in meiner Kampfsport/Kampfkunst Karriere wurden mir die Augen geöffnet. Es wurde auf einmal klar, warum alles was ich bisher trainiert habe in der Praxis kaum Anwendung fand. Über die darauf folgenden Monate wurde mir immer klarer was es bedeutet, die Systematik hinter allen Kampfkünsten zu verstehen und dass dies der einzige Weg ist, eine effektive Selbstverteidigungsfähigkeit zu entwickeln. Vor allem musste man keine 10-20 Jahre das System trainieren um es verstehen und anwenden zu können, man merkte schon von Anfang an, wie realitätsbezogen und anwendbar es ist.
 
Mag. Andreas Brandstätter ist ein absolutes Ausnahmetalent im Selbstverteidigungs-/Kampfsport-/Kampfkunst- Bereich und das spiegelt sich auch in Martial Arts Systematics wider. Seine Jahrzehnte lange Erfahrung als Vollprofi in diesem Bereich und nicht zuletzt durch seine 15-jährige Wettkampfkarriere im Vollkontakt in diversen Stilen haben ihm zu einer Kompetenz verholfen, die seines Gleichen sucht.
 
Eigene Entwicklung und Stützpunkteröffnung
Seit dem ersten Moment an war meine Faszination für Martial Arts Systematics geweckt und sie hält bis heute an. Ich habe unzählige Stile trainiert und mich während meiner langjährigen und intensiven Martial Arts Systematics Ausbildung in weiterer Folge auch mit zahlreichen hoch graduierten Kämpfern anderer Stile gemessen, was mich jedes Mal darin bestätigte, dass ich endlich das gefunden hatte, wonach ich mein Leben lang suchte. In wöchentlichen Privattrainingseinheiten sowie monatlichen Intensivtrainingseinheiten und -Workshops im International Martial Arts Organisation Headquarter bei Mag. Andreas Brandstätter durfte ich sämtliche Techniker- sowie Trainer-Ausbildungen absolvieren und meine Fertigkeiten als Ausbildner immer weiter ausbauen.
 
Im Jahr 2017 war ich einer der vier Gründer einer neuen Martial Arts Systematics Akademie, welche zu einem sehr großen Erfolg wurde. Innerhalb eines Jahres waren wir die größte Ausbildungsstätte im Selbstverteidigungs- und Kampfkunstbereich des gesamten Bundeslandes. Da meine Hauptintention allerdings schon immer eine Stützpunkteröffnung in Villach war, habe ich mich nach der erfolgreichen Manifestation des Stützpunktes als Trainer und Mitbegründer zurückgezogen, um mich auf die Gründung einer Ausbildungsstätte in Villach zu konzentrieren.
 
Stützpunkteröffnung Villach
Das Bedürfnis nach effektivem Selbstschutz für sich und seine Familie hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, was die Notwendigkeit eines entsprechenden Kompetenz-Zentrums in Villach klar aufgezeigt hat. Ich freue mich schon sehr darauf, Interessierten Martial Arts Systematics näher zu bringen und vor allem die Effektivität und Effizienz aufzuzeigen, die man in keinem anderen System findet. Vielleicht ist ja auch der/die ein oder andere dabei, der/die ebenso wie ich zahlreiche Selbstverteidigungs- Kampfsport- oder Kampfkunstsysteme trainiert hat und dann schließlich bei uns endlich das findet, wonach bisher vergeblich gesucht wurde.